DBJ: Austausch, Spaß und viele neue Methoden
DBJ-Jugendcamp 2017 zieht junge Engagierte aus ganz Deutschland an

Zum DBJ-Jugendcamp 2017 trafen sich junge Engagierte aus der Blas- und Spielleutemusik vom 26.-30.07.2017 am Laacher See bei Koblenz. Spannende Workshops rund um das Thema „Musik und Kinder“ lockten die jungen Multiplikator_innen aus der musikalischen Jugendbildung. Mit vielen neuen Ideen und wertvollen Methoden werden sie nun die Arbeit in ihren Vereinen bereichern.
Alle Teilnehmenden konnten im DBJ-Jugendcamp 2017 aus einer bunten Palette an Themen wählen und sich so ein individuelles Programm zusammenstellen. Angeboten wurden zum Beispiel Workshops zu Methoden für die Kinder- und Jugendarbeit, zu Kinderrechten, Stressmanagement oder Blockflötendidaktik. Ganz praktisch wurde es beim „Planspiel Verein“ oder beim live-Ausprobieren von erlebnis- oder spielepädagogischen Methoden.
weiterlesen
Deutsche Bläserjugend - Facebook
DBJ-Jugendcamp-Seite

 

BDMV: Starke deutsche Beteiligung beim WMC 2017

Der Wereld Muziek Concours (WMC) ist ein internationales Musikfest in den Niederlanden. Seit 1951 wird es alle vier Jahre in Kerkrade veranstaltet und von der WMC Foundation organisiert. In verschiedenen Klassen und Kategorien finden musikalische Wettbewerbe von Amateurblasorchestern, Marsch- und Showbands, Schlagwerkensembles und Dirigenten statt.
Die Zuschauerresonanz ist beeindruckend: an vier Wochenenden kamen mehr als 300.000 Besucher zu den verschiedenen Veranstaltungen. Fast 20.000 Musiker_innen aus aller Welt kamen nach Kerkrade, um ihr Können zu präsentieren und sich von einer internationalen Jury bewerten zu lassen. Auch der Bundesmusikdirektor Fachbereich Blasmusik der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV), Heiko Schulze, war als Juror in diesem Jahr tätig.
weiterlesen

 

BDMV: BDMV-Präsident besucht Spielleute beim ersten Qualifikationswettbewerb

Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV), Paul Lehrieder MdB, besuchte die bayerischen Spielleute bei ihrem Wettstreit um die Bayerische Meisterschaft des Landesverbands für Spielmannswesen in Bayern e.V. (LSW-Bayern) am 27. Mai 2017. Die Veranstaltung war zugleich der erste Qualifikationswettbewerb für die 5. Offene Deutsche Meisterschaft Spielleutemusik, die im Rahmen des Deutschen Musikfestes 2019 in Osnabrück ausgetragen werden wird. Ausrichter der Bayerischen Meisterschaft und damit des Qualifikationswettbewerbs war der Spielmannszug "Grenzfähnlein" Furth im Wald, der Heimatverein des stellvertretenden Bundesmusikdirektors Spielleutemusik, Hermann Dirscherl.
weiterlesen

 

LKJB: Neuer Vorstand der LKJ Brandenburg

Auf der Mitgliederversammlung am 3. Juli 2017 wurde ein neuer Vorstand gewählt – wir gratulieren und freuen uns auf die Zusammenarbeit!
Neue geschäftsführende Vorsitzende ist Pia Wehner (SPS e. V. – Sozial Projekt & Strukturgestaltung), stellvertretender Vorsitzender bleibt Matthias Specht (Landesfachverband Medienbildung Brandenburg e.V.).
Die Beisitzer sind Malte Detlefsen (Landesverband Schulischer Fördervereine Berlin-Brandenburg e.V.), Winnetou Sosa (Verband der Musik- und Kunstschulen Brandenburg e.V.) und Thomas Oestereich (SPI-Stiftung).
weiterlesen

 

DBJ: Die neue D-Reihe: handfest und zukunftsweisend
Bundesakademie Trossingen und Deutsche Bläserjugend veröffentlichen Publikation

„Die D-Reihe und die Einstiegsstufe in der Deutschen Bläserjugend“, so heißt die neue Publikation, die die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen und die Deutsche Bläserjugend (DBJ) herausgegeben haben und die allen DBJ-Mitgliedsverbänden zugegangen ist. Sie dokumentiert systematisch die neue Rahmenrichtlinie für die Ausbildung, stellt Referenzwerke für die Prüfungen zusammen und gibt Hinweise für die inklusive Umsetzung von Ausbildung und Prüfung. Sie schließt damit inhaltlich an die blaue Mappe an, die vor vielen Jahren von Bundesakademie und Jugendmusikverband erarbeitet wurde.
weiterlesen

 

Neuer Film zeigt ehrenamtliches Engagement in der Musik

Bundesakademie Trossingen lädt Musikvereine zur Nutzung des Films „Ehrenamt bewegt.“ ein

Warum engagieren sich Ehrenamtliche in Musikvereinen und Chören? Der neue Film „Ehrenamt bewegt.“ der Bundesakademie Trossingen geht dieser Frage nach. Ehrenamtliche aus allen Altersgruppen erzählen von ihren Erfahrungen und den Motiven für ihr Engagement. „Wir laden Musikvereine und Chöre dazu ein, den Film bei Veranstaltungen zu zeigen oder im Internet zu teilen“, so René Schuh, Direktor der Bundesakademie Trossingen. „Wir zeigen, was Ehrenamtliche leisten und wieviel Freude das Engagement in einem Verein bringen kann!“
Ehrenamtlich geleistete Arbeit wird in der Öffentlichkeit oft nicht angemessen gewürdigt. Sie ist jedoch unverzichtbar für das Fortbestehen und die Weiterentwicklung der Vereine. Ehrenamtliches Engagement ermöglicht die vielfältige Vereinslandschaft in Deutschland und ist damit ein wesentlicher Beitrag zu Demokratiestärkung: Vereine schaffen Orte, an denen die Menschen zusammenkommen, Spaß haben und ein für sie wichtiges Ziel gemeinsam verfolgen.
Die Bundesakademie Trossingen setzt sich für die Stärkung der Strukturen im Ehrenamt ein und bietet Weiterbildungen für Vorstände und Mitglieder von Musikvereinen und -verbänden an. „Wir unterstützen Ehrenamtliche in Vereinen und Verbänden mit aktuellem Fachwissen und ermöglichen einen bundesweiten Austausch“, erklärt Susanne Dengel, Projektleiterin an der Bundesakademie Trossingen. Kooperationspartner ist die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO).
Die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.
Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=KwIWrzgc1LY

 

BDMV: „Das Licht der Seele" einmal musikalisch

Konzert der Bläserphilharmonie der Hochschule für Musik Würzburg mit besonderer Uraufführung

Würzburg. Im Rahmen des jährlichen Konzertes der Bläserphilharmonie der Hochschule für Musik Würzburg (HfM) fand am 7. April die Uraufführung des Stücks "Das Licht der Seele" von Yannik Helm statt. Das Werk ist Ergebnis eines Kompositionsauftrags, den die Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) in Kooperation mit der HfM und der GEMA-Stiftung anlässlich des Projektes "Composer in Residence" vergab.
weiterlesen

 

DBJ: Tue Gutes und gewinne damit Preise!
Wettbewerb zeichnet Kooperationsprojekte aus, DBJ mit Juryplatz

Durch Zusammenarbeit gewinnen! Unter diesem Motto prämiert der bundesweite MIXED UP Wettbewerb gelungene Modelle der Zusammenarbeit zwischen Trägern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und Bildungseinrichtungen (Schulen und Kitas). Der Wettbewerb wird ausgelobt vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ). Die Deutsche Bläserjugend (DBJ) ermutigt ihre Mitgliedsvereine zur Teilnahme und kann sich in diesem Jahr auch über einen Juryplatz freuen.
weiterlesen

 

DBJ: DBJ-Jugendcamp 2017: Ministerpräsidentin Malu Dreyer übernimmt die Schirmherrschaft

Mit dem DBJ-Jugendcamp kommt im Jahr 2017 die größte Veranstaltung der Deutschen Bläserjugend (DBJ) nach Rheinland-Pfalz. Engagierte junge Menschen aus Musikvereinen aus ganz Deutschland treffen sich vom 26.-30.07.2017 am Laacher See bei Koblenz. Hier geht es um neue Impulse für die Jugendarbeit in den Vereinen der Teilnehmenden, um den gemeinsamen Austausch und das Muszieren im großen Camporchester. Für ihr Camp haben die jungen Engagierten jetzt eine prominente Unterstützerin gewonnen: Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen.
Sie schätze das große Engagement der Deutschen Bläserjugend sehr und übernehme daher gern die Schirmherrschaft, schreibt Ministerpräsidentin Dreyer in ihrer Antwort an den Jugendmusikverband. Sie wünscht dem Verband eine gute Vorbereitung und allen Teilnehmenden viel Spaß im Camp. Die DBJ-Vorsitzende Anne Sygulla zeigte sich begeistert: „Die Übernahme der Schirmherrschaft für das DBJ-Jugendcamp durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeugt von einer großen Wertschätzung für das Engagement junger Musiker_innen. Sie gibt uns noch einmal Schwung und zeigt auch, welch großen Stellenwert die Amateurmusik in Rheinland-Pfalz, unserem Gastgeberland, besitzt.“
weiterlesen

 

BDMV: Hans-Theo Wiechens und Claus Ströh wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt

Bei der 59. Landesdelegiertentagung des Niedersächsischen Musikverbandes (NMV) wurde in Salzgitter wurde Martin Engbers im Amt betätigt.
Die diesjährige Mitgliederversammlung des NMV , an der 140 Delegierte aus ganz Niedersachsen teilnahmen, brachte wieder zahlreiche neue Erkenntnisse und zwei neue Ehrenmitglieder.
weiterlesen

 

DBJ: DBJ-Jugendcamp 2017: Es gibt noch freie Restplätze!

Die Deutsche Bläserjugend (DBJ) lädt junge Menschen zwischen 12 und 30 Jahren aus ganz Deutschland zum DBJ-Jugendcamp 2017 ein. Es findet vom 26.-30.07.2017 im Naturfreundehaus Laacher See bei Koblenz statt. Das Camp bietet (musik-)pädagogische Workshops, gemeinsames Musizieren und viel Raum für Austausch und Vernetzung für Verantwortliche und Interessierte in der Jugendarbeit in Vereinen der Blas- und Spielleutemusik. Interessierte können sich daher weiterhin anmelden. Die Restplätze werden nach der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen vergeben.
Die Deutsche Bläserjugend führt dieses bundesweite Treffen der Musikjugend in regelmäßigen Abständen durch. Nach dem das Camp dreimal in der Nähe von Berlin stattfand, wurde mit dem Naturfreundehaus Laacher See in Mendig ein neuer Ort in Rheinland-Pfalz gefunden. Die Workshops im Camp ersetzen keine Juleica-Ausbildung sondern geben neue, innovative Impulse für die Jugendarbeit im Verein. So ergänzt es eine Juleica-Ausbildung, soll aber auch allen denjenigen Lust auf Jugendarbeit machen, die überlegen sich zu engagieren. Viele Mitgliedsverbände der DBJ haben zudem zugestimmt, dass eine Teilnahme am Camp zur Verlängerung der Juleica genutzt werden kann.
weiterlesen
Weitere Informationen und Anmeldeformular unter dbj-jugendcamp.de

 

DBJ: Schon viel geschafft und noch mehr vor

Frühjahrstagung der Deutschen Bläserjugend in Koblenz

Vom 17. bis 19. März 2017 trafen sich die Vertreter_innen aus Mitgliedsverbänden der Deutschen Bläserjugend (DBJ) zur Frühjahrstagung in Koblenz. Auf dem Programm standen eine Vielzahl von spannenden Tagesordnungspunkten zum aktuellen Arbeitsprogramm und zu neuen Projekten. Die Highlights waren der Besuch des Veranstaltungsortes des DBJ-Jugendcamps 2017 sowie ein Input mit anschließender Diskussion zum Thema Fundraising. Hierfür waren Vertreter_innen der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen nach Koblenz gekommen.
weiterlesen

 

BDMV: BundesNaturtonOrchester mit neuer Zielrichtung

Steffen Wardemann und Oliver Jahnich übernehmen den Taktstock von Hans-Jörg Laurisch

Im BundesNaturtonOrchester (BNO) des Fachbereichs Spielleutemusik der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) ist es zu einem Wechsel in der Orchesterleitung gekommen. Hans-Jörg Laurisch hat den Taktstock zu Jahresbeginn an Steffen Wardemann und Oliver Jahnich übergegeben. Laurisch hat das BNO viele Jahre lang mit aufgebaut und geleitet. Seinen Posten stellt er aus beruflichen und privaten Gründen zur Verfügung. Laurisch gilt seitens der BDMV und des Fachbereichs Spielleutemusik ein besonderer Dank für seine hervorragende und richtungsweisende Arbeit.
weiterlesen

 

BDMV: Kompositionsprojekt „Composer in Residence“ in Kooperation mit der Hochschule für Musik Würzburg und der GEMA-Stiftung

Uraufführung des Werkes „Das Licht der Seele“ am 7. April in Würzburg

Der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) Paul Lehrieder MdB und die Kanzlerin der Hochschule für Musik Würzburg (HfM) Dr. Eva Stumpf-Wirths unterzeichneten am 8. Februar in den Räumen der Hochschule eine Kooperationsvereinbarung zum Projekt „Composer in Residence“. Der Unterzeichnung wohnten außerdem der Präsident der Hochschule Prof. Dr. Bernd Clausen, die Vizepräsidenten Theodor Nüßlein und Christoph Wünsch sowie der Betreuer des Projekts Ernst Oestreicher, Lehrbeauftragter für Blasorchesterleitung an der HfM und Vizepräsident der BDMV bei.
weiterlesen

 

BDMV: „Klang. Vielfalt. Leben.“ Deutsches Musikfest vom 30.05. – 02.06. 2019 in Osnabrück.

Nach interner Ideensammlung und Logoauswahl durch das Präsidium der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) freut sich der Verband, das Logo zum Deutschen Musikfest 2019 in Osnabrück vorstellen zu können. Das Logo greift zum einen die Farben des BDMV-Logos auf – schwarz, rot, gelb, grau –, zum anderen die Gestaltung des Logos zum vergangenen Deutschen Musikfest 2013 in Chemnitz. Es verbindet so gut bekannte Elemente miteinander. Durch seinen klaren Aufbau strahlt es Offenheit und Agilität aus. Darüber hinaus knüpft es an die Gestaltungselemente des Logos der Gastgeberstadt Osnabrück an und schlägt so den verbindenden Bogen zu Stadt und Region.
weiterlesen

 

MIZ: Musikstudium in Deutschland weiterhin attraktiv

Die Nachfrage nach einem Musikstudium in Deutschland ist erneut gestiegen. Rund 33.500 Studentinnen und Studenten waren im Wintersemester 2015/16 in einem künstlerischen, künstlerisch-pädagogischen oder musikwissenschaftlichen Studiengang an Hochschulen in Deutschland eingeschrieben, über die Hälfte davon an einer der 24 staatlichen Musikhochschulen. Insgesamt hat sich die Anzahl der Studierenden damit im Vergleich zum Vorjahr um rund 1,5 Prozent weiter erhöht. Dies teilt das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ), eine Einrichtung des Deutschen Musikrats, in Bonn mit.
weiterlesen

 

BDMV: „Wir können nur vererben, was wir auch gemeinsam erhalten.“

Das Instrumentale Laien- und Amateurmusizieren findet bundesweite Anerkennung

Die Deutsche UNESCO-Kommission und die Kultusministerkonferenz haben auf Vorschlag des Deutschen Musikrates (DMR) als Dachverband deutscher Musikverbände das Instrumentale Laien- und Amateurmusizieren in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Zur Begründung heißt es, dass das Expertenkomitee den Vorschlag des DMR als intergenerationelle, schichtenübergreifende und interkulturelle Kulturform würdigt. Die vielfältigen Organisationsformen sowie die weite Verbreitung seien bemerkenswert. Dieses ermögliche das Mitwirken einer breiten Trägerschaft in ländlichen wie auch urbanen Räumen, für die das Musizieren eine identitätsstiftende und integrative Funktion besitzt.
weiterlesen

 

DBJ: „Ein Musterbeispiel für die Umsetzung des Bundesfreiwilligendienstes“

BFD-Freiwilligentreffen der Deutschen Bläserjugend in Berlin zum Thema Engagementpolitik

Gleich zu Beginn des Jahres 2017 trafen sich Bundesfreiwilligendienstleistende und BFD-Einsatzstellenverantwortliche aus ganz Deutschland zum Freiwilligentreffen der Deutschen Bläserjugend (DBJ) in Berlin.
„Politik erleben und gestalten“ war das Motto des inzwischen zur Tradition gewordenen viertägigen Treffens, das einmal jährlich in Berlin stattfindet. Im Austausch untereinander und im Gespräch mit MdB Sönke Rix wurde der Alltag für bürgerschaftliches Engagement in ehrenamtlich geführten Musikvereinen und -verbänden diskutiert.
weiterlesen

 

DBJ: Methodenvielfalt und neue Inhalte in der musikalischen Ausbildung

Öffnung der D-Reihe wird ganz praktisch… und geht weiter

Im Februar 2016 wurde in Kassel die neue Rahmenrichtlinie zur D-Reihe beschlossen. Eine Arbeitsgruppe aus den Verantwortlichen der Mitgliedsverbände der Deutschen Bläserjugend (DBJ) hatte sie über mehrere Jahre hinweg erarbeitet und geschärft. Gemeinsam mit der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung in Trossingen wurde die Richtlinie um Impulse für die zielgruppenoffene Umsetzung erweitert. Fachleute sprechen hier von Inklusion. Im Herbst 2016 wurde an der Bundesakademie eine erste Methodenschulung für Verantwortliche in den Verbänden durchgeführt. 2017 gibt es ein weiteres gemeinsames Projekt mit der Bundesakademie.
weiterlesen

 

DBJ: Impulse aufnehmen – Ehrenamt stärken

DBJ mit Beiträgen zur Fachtagung der BKJ in Trossingen

Am 20. und 21.01.2017 fand an der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen eine Fachtagung zum Ehrenamt in der Kultur statt. Die Deutsche Bläserjugend (DBJ) war als Kooperationspartner der veranstaltenden Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) dabei und stellte ihr Seminarkonzept für die Gewinnung von Ehrenamtlichen vor.
weiterlesen

 

BDMV: Internationale Rasteder Musiktage finden vom 30. Juni bis 02. Juli 2017 zum 62. Mal statt

12. European Open Championship der World Association of Marching Show Bands (WAMSB) mit Qualifikation für die anstehenden Weltmeisterschaften

Aus Europa und Übersee werden Drum-Corps, Show-, Marching- und Konzertbands erwartet. Jedes Jahr strömen zu diesem besonderen Wochenende rund 3.000 Musiker in den Residenzort Rastede im Landkreis Ammerland. Dort zeigen Fanfarenzüge, Spielmannszüge, Showbands, Drum Corps und Musikgruppen ihr ganzes Können – sehr zum Vergnügen der Zuschauer, die nicht nur mitreißende Stimmungsmusik erwartet, sondern auch ein farbenfrohes Spektakel aus bunten Trachten, Uniformen und aufregenden Showeinlagen. Mit Pauken und Trompeten geht es für die Künstler nicht nur um den musikalischen Spaß, sondern um den European Open Champion-Titel in unterschiedlichen Kategorien wie dem Marsch und Standspiel, der Marschparade, den Konzertbewertungen in den Stufen leicht, mittel, schwer und in den Showklassen. Dies ist gleichzeitig die Qualifikation für die anstehenden Weltmeisterschaften der WAMSB vom 20. - 26. Juli 2018 in Taipei/Taiwan bzw. Anfang Juli 2019 in Calgary/Kanada
weiterlesen

 

BDO: Instrumentales Laien- und Amateurmusizieren gehört zum immateriellen Kulturerbe

Das „Instrumentale Laien- und Amateurmusizieren“ wurde im Dezember 2016 in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Das Expertenkomitee würdigte den von der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände über den Deutschen Musikrat eingereichten Vorschlag als intergenerationelle, schichtenübergreifende und interkulturelle Kulturform. Die vielfältigen Organisationsformen sowie die weite Verbreitung seien bemerkenswert und ermöglichten das Mitwirken einer breiten Trägerschaft in ländlichen wie auch urbanen Räumen, so das Expertenkomitee, welches auch die identitätsstiftende und integrative Funktion des Musizierens würdigte.
weiterlesen

 

BDMV: „Ein positives Wirken für die Blasmusik"

Fritz Hörter erhält die „Gerhard-Weiser-Plakette“ der BDMV für sein Lebenswerk

Kandel/Karlsruhe. Eine besondere Ehrung stand bei der 63. Hauptversammlung des Bundes Deutscher Blasmusikverbände (BDB) in Kandel bei Karlsruhe im Mittelpunkt.
Dabei wurde Fritz Hörter nicht nur von BDB-Präsident Patrick Rapp (MdL) verabschiedet. Vielmehr nutze der Vizepräsident des BDB und der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV), Michael Weber, die Gelegenheit, Hörter für sein Lebenswerk und sein jahrzehntelanges erfolgreiches Engagement zum Wohle der Blasmusik mit der "Gerhard-Weiser-Plakette" auszuzeichnen. Es ist die höchste Ehrenauszeichnung der BDMV an verdiente Persönlichkeiten.
weiterlesen

 

DBJ: einfach // weiter // machen: für mehr Inklusion in der kulturellen Bildung

Fachtagung zum Abschluss der DBJ-Projekte setzt Impulse

„Wir sind auf dem Weg und bleiben dran!“ Mit diesem Tenor endete die Fachtagung „einfach // weiter // machen“ der Deutschen Bläserjugend (DBJ). Am 05. und 06.11.2016 fand diese an der Hochschule für Musik Mainz statt. Mehr als 60 Teilnehmende folgten der Einladung des Verbandes. Die DBJ präsentierte hier die Ergebnisse zweier Projekte, die über den Innovationsfonds kulturelle Bildung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert werden.
weiterlesen

 

BDMV: Fachbereich Öffentlichkeitsarbeit legt Grundstein für Medienarbeit zum 6. Deutschen Musikfest 2019 in Osnabrück

Rundgang in der Stadt zur Besichtigung der vorgesehenen Austragungsorte

Osnabrück. Bewusst wurde die Jahrestagung des Fachbereichs Öffentlichkeitsarbeit Mitte Oktober 2016 nach Osnabrück gelegt, um sich einen ersten Eindruck von den Austragungsorten des 6. Deutschen Musikfestes, das vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2019 in der Friedensstadt Osnabrück stattfinden soll, zu machen.
Nachdem durch den Präsidenten der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV), Paul Lehrieder, MdB und den Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück, Wolfgang Griesert, bereits am 18. Juli der Vertrag zur Austragung in Osnabrück unterzeichnet werden konnte, machten sich die Organisatoren daran, die weiteren Schritte zu planen.
weiterlesen

 

DBJ: Qualifizierte Zentren für Engagement

Musikvereine und Musikverbände erhalten Auszeichnung als BFD-Einsatzstelle

Herbst 2016. Im Rahmen der diesjährigen BFD-Einsatzstellentreffen der Deutschen Bläserjugend (DBJ) wurden zahlreiche Einsatzstellen mit einer Urkunde, sowie der Plakette „Qualifiziertes Zentrum für Engagement im Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung“ ausgezeichnet.
Die Auszeichnung wird an Einsatzstellen vergeben, die sich im BFD Kultur und Bildung über mehr als ein Jahr bewähren. Den Einsatzstellen gebührt für ihr gesellschaftliches und bildungspolitisches Engagement große Anerkennung – nicht zuletzt, weil die Betreuung der Freiwilligen in ehrenamtlich geführten Vereinen und Verbänden eine große Herausforderung darstellt. Sie gewährleisten die Qualitätsstandards im BFD Kultur und Bildung und sind im wahrsten Sinne des Wortes ein qualifiziertes Zentrum für Engagement.
weiterlesen

 

DBJ: Engagement macht stark

BFD-Freiwilligentreffen der Deutschen Bläserjugend in Berlin

Vom 21. bis 24. September 2016 trafen sich Bundesfreiwilligendienstleistende und BFDEinsatzstellenverantwortliche aus ganz Deutschland zum Freiwilligentreffen in Berlin. „Politik erleben und gestalten“ war das Motto des viertägigen Treffens. Im Austausch untereinander und im Gespräch mit Kordula Schulz-Asche, Mitglied des Deutschen Bundestags (MdB), wurden Herausforderungen für bürgerschaftliches Engagement in ehrenamtlich geführten Musikvereinen diskutiert.
Kordula Schulz-Asche (Bündnis 90 / Die Grünen), Mitglied im Unterausschuss für Bürgerschaftliches Engagement, zeigte sich im Paul-Löbe-Haus offen für die Belange der Freiwilligen: „Ich selbst bin ehrenamtlich tätig und kann viele Ihrer Fragestellungen gut nachvollziehen. Wir sind uns im Unterausschuss fraktionsübergreifend einig, dass es unterstützende Strukturen braucht, damit bürgerschaftliches Engagement den Beteiligten Freude macht und nicht zur Überforderung gerät.“ So zeigte sich Frau Schulz-Asche auch dankbar, neue Impulse für die weiterführende Arbeit des Unterausschusses aus dem Gespräch mitnehmen zu können.
weiterlesen

 

BDMV: Politik für unsere Vereine

DBJ und BDMV gemeinsam zu Gesprächen im Bundestag

Am 22.09.2016 waren Vertreter_innen der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) und der Deutschen Bläserjugend (DBJ) gemeinsam zu politischen Gesprächen im Bundestag. Ziel war es, Themen und Anliegen des Verbandes zu platzieren und Impulse und Reaktionen von Abgeordneten aufzunehmen. Dafür trafen sich Verantwortliche des Verbandes in verschiedenen Konstellationen. Themen waren die Stellung der Blas- und Spielleutemusik in der Gesellschaft, die Finanzierung der Verbände, Entbürokratisierung und die Novellierung des Bundeskinderschutzgesetzes.
Den Anfang machte an diesem Tag DBJ-Vorsitzende Anne Sygulla, die sich mit MdB Susann Rüthrich zu Themen wie Inklusion und musikalischer Arbeit mit Kindern austauschte. Dabei wurde auch das DBJ-Jugendcamp 2017 thematisiert, das unter dem Motto „Musik und Kinder“ stehen wird.
weiterlesen

 

BDMV: 6. Deutsches Musikfest 2019 in Osnabrück steht

Oberbürgermeister Wolfgang Griesert und BDMV-Präsident Paul Lehrieder unterzeichnen Vertrag

Osnabrück. Im Rahmen eines feierlichen Empfanges im Friedenssaal des historischen Rathauses der Stadt Osnabrück haben der Präsident der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV), Paul Lehrieder, MdB, und der Oberbürgermeister der Stadt Osnabrück, Wolfgang Griesert, am 18. Juli den Vertrag für das 6. Deutsche Musikfest 2019 in Osnabrück unterzeichnet. Dieses wird am Himmelfahrtswochenende vom 30. Mai bis zum 2. Juni 2019 in der Friedensstadt Osnabrück/Niedersachsen stattfinden. Eine Bläsergruppe des Musikvereins aus Nortrup mit Anja Meyer und dem NMV-Schulungskoordinator Dieter Schlüwe umrahmte die Feierstunde mit feierlicher Musik.
weiterlesen

 

MIZ: Über 2.000 Musikkurse auf einen Blick

Deutsches Musikinformationszentrum (MIZ) stellt breites Spektrum der musikalischen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten vor

Von der Chor- oder Orchesterfreizeit bis zum Meisterkurs, von Lehrgängen für Ensembleleiter bis zur musikpädagogischen Fortbildung im Bereich der Flüchtlingshilfe, vom Praxisworkshop im Kulturmanagement bis zur Stimmbildung für Senioren: Mit der neuen Ausgabe seines Informationssystems Musikalische Fort- und Weiterbildung bietet das Deutsche Musikinformationszentrum (MIZ), eine Einrichtung des Deutschen Musikrats, einen aktuellen Leitfaden für die zielgerichtete Suche nach musikalischen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen. Nicht nur Musikerinnen und Musiker aus dem professionellen, semiprofessionellen und dem Laienbereich, sondern auch anderweitig im Musikleben Tätige finden hier die Möglichkeit, für 2016/17 aus bundesweit mehr als 2.000 Angeboten zu wählen – schnell und ohne sich in den Weiten des Internets zu verlieren. Vielfältige Recherchemöglichkeiten nach inhaltlich-systematischen wie geografischen und terminlichen Gesichtspunkten ermöglichen die passgenaue Suche nach individuellen Weiterbildungszielen.
weiterlesen

 

Wir suchen Dich

Mitarbeit als Ehrenamtlicher Vorstand der Bläserjugend Brandenburg [Landesjugendleiter_in und Beisitzende_r Bildung]

Für die Mitarbeit bei uns im Vorstand suchen wir genau dich!

Wir wollen neu durchstarten und mit neuen Ideen bei den Kindern und Jugendlichen in unseren Musikvereinen ankommen. Dazu benötigen wir ein Team, in dem möglichst auch alle Positionen besetzt sind und wir nicht weiterhin Einzelkämpfer sind.
Du bist jung oder jung geblieben? Ein Jugendlicher oder etwas Reiferer, aber in der Jugendarbeit tätig? Willst dich auch außerhalb deines Instrumentes weiterentwickeln? Dann komm zu uns.
Wir suchen noch für 2 Positionen in unserem Vorstand eine neue Besetzung.
Es ist keine lebensausfüllende Arbeits- und Zeitinvestition nötig, um bei uns mitzumachen. Wie arbeitsintensiv es am Ende wird, liegt natürlich am neuen Vorstand. Ziel sollte es sein, eine ordentliche/kontinuierliche Vorstandsarbeit zu leisten und etwa 2 gute Aktionen im Jahr durchzuführen.
Grundsätzlich sehen wir es als unsere Aufgabe, die musiktreibende Jugend des Landes zusammenzuführen. Wir wollen ihre Interessen erkunden, fördern und landesweit vertreten und den Leuten den Rücken stärken, die mit ihnen arbeiten.
In diesem Rahmen wollen wir zur Arbeit mit Jugendlichen motivieren und mit entsprechenden Ideen sowie Ratschlägen unseren Mitgliedern zur Seite stehen.
Dies beinhaltet auch:
die Mitgliedschaft in Bundes- und Landesverbänden (Leute und Expertise kennen lernen, als Multiplikator Wissen nach unten geben und Informationen verbreiten), die Fachaufgaben im Verband (sind an die jeweiligen Positionen geknüpft, aber die Zuordnung kann auch etwas variabel im Alltag gehandhabt werden) und die eigenen Aktionen (sehr offen, Zugang zu Expertisen durch die Mitgliedschaften, manchmal auch mit kreativen Finanzierungs-konzepten).
Die Quintessenz daraus: vielfältige Möglichkeiten mit flexiblem Engagement im Team und eigener Schwerpunktsetzung.
Da die Arbeit in den letzten Jahren ziemlich geruht hat, ist noch offen, was in Angriff genommen wird: Es hängt (auch) von euch ab!
Du kennst jemanden, dem das soeben gelesene interessieren könnte? Dann sag ihm Bescheid!
Oder haben wir gar dein Interesse geweckt?
Dann melde dich bitte bei Michael Türke. Gerne können wir auch weitere Fragen per Mail/Telefon oder auch gerne persönlich beantworten.

 

DBJ: Für mehr Engagement in Eurem Verein / Verband

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) Kultur und Bildung

Das Notenarchiv muss dringend neu strukturiert werden – aber wann? Euer Kinder- und Jugendbereich wächst und Ihr benötigt Unterstützung für die Betreuung? Am Vereinshaus bröckelt der Putz? Für die vielfältigen Aufgabenbereiche in Eurem Vereins- und Verbandsalltag braucht es viele engagierte Menschen: Holt Euch Hilfe und Unterstützung für Aufgaben rund um Euer Vereins- und Verbandsleben und bietet gleichzeitig wertvolle Einblicke in Eure Arbeit. Mithilfe der Förderung des Bundes könnt Ihr BFD-Leistenden ein spannendes Engagement- und Bildungsjahr mit Fortbildungsmöglichkeiten, Zahlung eines Taschengeldes und Sozialversicherung bieten.
weiterlesen

 

Empfang des Bundespräsidenten

Bläserjugend Brandenburg auch vertreten

Am 05.06.2015 fand im Schlosspark von Bellevue der Empfang des Bundespräsidenten zur Würdigung ehrenamtlichen Engagements junger Frauen und Männer statt. Unter 500 Vorschlägen wurden 200 junge Ehrenamtliche ausgewählt, die sich in gesellschaftspolitischen, sozialen und kirchlichen Bereichen sowie auf den Gebieten Inklusion, Bildung, Kultur und Sport seit vielen Jahren engagieren.
Aus den Strukturen der Deutschen Bläserjugend wurden von über 70 Meldungen 15 Vertreter_innen von Musikvereinen aus Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen eingeladen. Darunter waren auch drei Vorstandsmitglieder der Deutschen Bläserjugend: Anne Sygulla (Bundesvorsitzende), Anne Klähn (Beisitzerin Fachbereich Überfachliche Bildung) und unser Michael Türke (Beisitzer Öffentlichkeitsarbeit).
Michael Türke hat 1992 als Trommler in der Fanfarengarde Frankfurt a. d. Oder e.V. angefangen und ist dort seit 2007 im Förderbereich tätig. Desweiteren ist er seit 2001 Kassenwart der Brandenburgischen Bläserjugend.
Im Vorfeld des Empfangs wurde an 24 junge Frauen und Männer der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. „Sie stehen stellvertretend für die vielen Menschen zwischen zwanzig und Mitte dreißig, die sich in unserem Land ehrenamtlich einbringen, Tag für Tag und oft schon seit ihrer frühen Jugend.“ sagte Joachim Gauck in seiner Rede.
Die Einladung zum Empfang ist eine große Wertschätzung für das tägliche Engagement und die ehrenamtliche Arbeit in Musikvereinen. Ein gemeinsames Foto mit dem Bundespräsidenten Joachim Gauck war Abschluss des sonnigen Nachmittages im Park vom Schloss Bellevue.

 

Eure Vorstellungen

Da wir die Bläserjugend Brandenburg sind, wollen wir natürlich wissen was ihr euch wünscht, was wir für euch und mit euch machen können. Wir versuchen die Projekte zu realisieren die ihr euch wünscht.
Wir wären euch dankbar wenn ihr uns schreibt, was wir für euch und mit euch durchführen könnten. Bitte schreibt an blaeserjugend-web@lbbev.com

© 2015 Bläserjugend Brandenburg